• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Freiflächenbrand in Campemoor

E-Mail Drucken

Am Sonntag dem 27.05.18 wurde die FF Vörden um ca. 15 Uhr zu einem Freiflächenbrand in Campemoor alarmiert.

Dort war eine Fläche von ca. 20 qm direkt an einem Weg in Brand geraten. Da rauchende Mäuse als Brandursache wohl

ausgeschlossen werden können, liegt die Vermutung sehr nahe, dass es sich wieder einmal um eine achtlos entsorgte

Zigarettenkippe handeln könnte, zumal es direkt neben einem Weg war. Zwei Fahrradfahrer hatten den Brand auf ihrer Tour entdeckt und gemeldet.

Vorbildlich wurden die Einsatzkräfte von ihnen an der Landstraße zum Einsatzort eingewiesen.

Die Einsatzkräfte könnten den Brand schnell löschen und nach ca. einer halben Stunde wieder einrücken.

 

Im Einsatz:

FF Vörden mit 2 Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften

MHD Damme mit einem Rettungswagen

Polizei Damme

 

View the embedded image gallery online at:
http://www.feuerwehr-voerden.de/#sigFreeId85898b7130

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 30. Mai 2018 um 14:44 Uhr
 

Maschine auf Abtorfungsfläche gerät in Brand

E-Mail Drucken

Am 22.05.18 wurde die Feuerwehr Vörden um ca. 11:20 Uhr zu einem Brand einer Maschine in Campemoor gerufen.

Auf einer Abtorfungsfläche war eine Spezial Maschine die den Torf auf der Fläche aufnimmt und auf die Feldbahnloren verlädt während des Betriebes in Brand geraten. Der Fahrer der Maschine versuchte noch mit eigenen Mittel das Feuer zu löschen und zog sich dabei eine Rauchgasvergiftung zu. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Damme verbracht.  Die eintreffenden Kräfte löschen den Bereich um die Maschine und die Maschine selbst ab. Um genügend Löschwasser vor Ort zu haben wurde das Tanklöschfahrzeug der FF Neuenkirchen ebenfalls zur Einsatzstelle beordert. Nach etwa einer halben Stunde war die Gefahr der Ausbreitung auf der trockenen Torffläche gebannt. Unser großes Glück war, so Ortsbrandmeister Bürger, dass die Maschine nur ca. 60-70m vom befahrbaren Weg entfernt stand. Somit konnten die Löscharbeiten unvermittelt beginnen ohne erst ein lange Schlauchleitung ins Moor verlegen zu müssen.

 

Um ca. 14 Uhr konnte die Einsatzstelle an den Besitzer übergeben werden und die eingesetzten Kräfte wieder einrücken.

 

Im Einsatz waren:

 

  • Die FF Vörden mit zwei Fahrzeugen und 12 Kräften
  • Die FF Neuenkirchen mit Tanklöschfahrzeug und 6 Einsatzkräften
  • MHD Damme mit RTW
  • Polizei Neuenkirchen

 

View the embedded image gallery online at:
http://www.feuerwehr-voerden.de/#sigFreeId10f3039cdd

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 22. Mai 2018 um 17:52 Uhr
 

Reglerbrand bei einer Photovoltaikanlage

E-Mail Drucken

Am Pfingstsonntag wurde während des Schützenumzuges in Vörden, Alarm für die Feuerwehr ausgelöst.

Einsatzstichwort F2 ( Feuer 2) „Photovoltaikanlage Reglerbrand am Stall in Campemoor“.

Auch alle beim Festumzug zur Verkehrssicherung eingesetzten Kräfte begaben sich sofort zum Feuerwehrhaus.

Nach wenigen Minuten rückten vier Fahrzeuge mit insgesamt 15 Einsatzkräften aus.

Ortsbrandmeister Ralf Bürger traf als erster am Einsatzort ein und konnte nach wenigen Augenblicken schon die Meldung „Feuer unter Kontrolle und keine weiteren Kräfte außer den Vördenern erforderlich“ geben.

 

Es war scheinbar in einem Kabelkanal zu einem Brand der Kabel von den Modulen der PV Anlage zu den Umrichtern gekommen, leider noch vor den Freischalteinrichtungen. Durch das sofortige und umsichtige Verhalten des Landwirtes, der sofort mittels mehrerer Feuerlöscher den Brand bekämpfte und bis zum Eintreffen der Feuerwehr unter Kontrolle hielt. Und soweit es ihm möglich war, hatte er auch die Anlage vom Stromnetz getrennt. Durch seine Löscharbeiten könnte er verhindern, dass das Feuer auf die hölzerne  Dachkonstruktion und somit auf den gesamten Stall in dem etwa 500 Schweine untergebracht waren übergreifen konnte. Die Einsatzkräfte übernahmen die Überwachung der Brandstelle und standen bereit um im Falle eines weiteren Kurzschlusses sofort eingreifen zu können. Durch den herbei gerufenen Hauselektriker und OrtsBM Bürger der ebenfalls Elektrofachkraft ist, konnten nach kurzer Zeit die Stromversorgung alle drei Schweineställe wieder in Betrieb genommen werden um Lüftung und Versorgung der Tiere mit Wasser und Futter wieder sicherzustellen.

 

Danach mußten alle Leitungen der PV Module einzeln gekappt und gesichert werden, da die auf dem Dach befindlichen Module im noch Strom erzeugten.

Während dieser Arbeiten wurden der Brandschutz durch die Einsatzkräfte sichergestellt. Nach Abschluß der Arbeiten konnte die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben werden und die Feuerwehr gegen 18 Uhr wieder einrücken.

 

View the embedded image gallery online at:
http://www.feuerwehr-voerden.de/#sigFreeIdeef7081f30

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 21. Mai 2018 um 08:40 Uhr
 

Verkehrsunfall in Hörsten

E-Mail Drucken

Die Feuerwehr Vörden wurde am Samstag, dem 17.03.18 um ca. 12:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall nach Hörsten gerufen.

Im Bereich der BAB Auffahrt war es zu einem Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen gekommen. Ein Kleinwagen besetzt mit zwei Frauen wollte

als Linksabbieger auf Die BAB in Richtung Bremen und übersah dabei einen vorfahrtsberechtigten Geländewagen der in Richtung Vörden unterwegs war.

Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls gegen die Außenschutzplanke geschleudert. Im Geländewagen befanden sich ebenfalls zwei Frauen

und zwei Kinder. Alle Unfallbeteiligten wurden bei dem Unfall verletzt und in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Lebensgefahr bestand nicht.

Durch die ausgelaufenen Betriebsstoffe war der gesamte Kreuzungsbereich verunreinigt und für die Zeit der Unfallaufnahme bzw. Bergung der Fahrzeuge gesperrt.

Der Verkehr wurde durch BAB Polizei und die Kollegen aus Damme während der Aufräum- und Reinigungsarbeiten wechselweise an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Durch die Feuerwehr wurde der Bereich ab gestreut und später durch ein Spezialfahrzeug gereinigt. Kurz vor 15 Uhr waren alle Arbeiten abgeschlossen und die

eingesetzten Kräfte konnten wieder einrücken.

Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 15-20.000 €.

 

Im Einsatzwaren die FF Vörden mit vier Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften

Der Rettungsdienst mit vier Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug

Die BAB Polizei mit zwei Streifenwagen und eine Streife der Polizei Damme

 

View the embedded image gallery online at:
http://www.feuerwehr-voerden.de/#sigFreeIda55cb179f5

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 18. März 2018 um 14:34 Uhr
 

Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.