Zimmerbrand

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde die Feuerwehr Vörden um ca. 23:30 Uhr zu einem Zimmerbrand im Ohbusch gerufen. Ein Wäschetrockner, der in der betreffenden Obergeschosswohnung im Badezimmer auf gestellt war, war wahrscheinlich durch einen technischen Defekt in Brand geraten. In der Wohnung befand sich die Bewohnerin mit ihren beiden Kindern. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf war die Wohnung bereits geräumt, unter schwerem Atemschutz wurde das Feuer im Bad, das bereits auf die Einrichtungsgegenstände übergegriffen hatte gelöscht. Mit einem Hochdrucklüfter wurde parallel dazu das Treppenhaus und die Wohnung „entraucht“. Mutter und Kinder wurden vorsorglich zur Untersuchung in das Krankenhaus Damme gebracht. Der Schaden an der Wohnung und den Einrichtungsgegenständen beläuft sich auf ca. 15.000 €. Im Einsatzwaren die Feuerwehr Vörden mit drei Fahrzeugen und 15 Mann Besatzung der Rettungswagen des MHD aus Damme sowie die Polizei Damme. Nach ca. anderthalb Stunden war der Einsatz beendet. Das Foto zeigt die Überreste des Wäschetrockners.

Das könnte Sie auch interessieren...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: