LKW Brand

Am 24.02. wurde die FF Vörden unter dem Stichwort „LKW Brand“ um ca. 21 Uhr alarmiert.
Gemeldet war ein LKW Brand auf der BAB A1 in Richtung Osnabrück bei Km 208.
Zur Unterstützung wurde ebenfalls die FF Neuenkirchen alarmiert.
Als wenige Minuten nach der Alarmierung des TLF der FF Vörden eintraf, stellte sich die Lage so dar, daß es einen Reifenbrand an der Zugmaschine eines Autotransporters gegeben hatte, den der LKW Fahrer aus Litauen mit Unterstützung eines zweiten LKW Fahrers mit Feuerlöscher bis zum Eintreffen der Feuerwehr unter Kontrolle gehalten hatten.
Die Einsatzkräfte löschten den Brand dann komplett ab. Die zur Unterstützung mit alarmierten Kräfte konnten die Einsatzfahrt abbrechen und wieder einrücken. Vor Ort waren die FF Vörden mit TLF, LF und GW mit 16 Mann Besatzung. Die Einsatzkräfte konnten nach ca. einer Stunde wieder einrücken.
Da durch den Brand die Bremsanlage des LKW beschädigt wurde, mußte der LKW durch ein Bergungsunternehmen abgeschleppt werden, dazu war es erforderlich,
daß die A1 in Richtung Osnabrück noch bis ca. 0 Uhr halbseitig gesperrt blieb. Der Schaden am LKW und den geladenen Fahrzeugen beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 25.000 €.

Das könnte Sie auch interessieren...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .