Verkehrsunfall auf der A1

Am Sonntag, dem 28. August, wurde die Feuerwehr Vörden um 08:03 Uhr alarmiert. Auf der BAB A1 in Richtung Osnabrück war es zu einem Verkehrsunfall gekommen. Hier war ein mit zwei Personen besetztes Fahrzeug aus ungeklärter Ursache scheinbar zuerst an die Mittelschutzplanke geraten und dann in die rechte Seitenschutzplanke geprallt und danach auf dem Standstreifen zum Stehen gekommen. Ein weiterer PKW war ebenfalls von dem Fahrzeug touchiert worden, der Fahrer dieses Fahrzeuges konnte sein Fahrzeug kontrolliert auf den Standstreifen lenken und anhalten. Die beiden Insassen dieses Fahrzeuges kamen mit einem Schrecken und einem erheblichen Blechschaden davon und konnten die Fahrt später fortsetzen. Die beiden Insassen des unfallsverursachenden Fahrzeuges wurden nur leicht verletzt. An diesem Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Glück im Unglück war, dass das Fahrzeug auf dem Standstreifen zum Stehen kam und nicht über die erheblich beschädigte Schutzplanke eine ca. 10m tiefe Böschung hinab stürzte. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Vörden die mit zwei Fahrzeugen (Gerätewagen und Tanklöschfahrzeug) vor Ort war, wurden die auslaufenden Betriebsstoffe abgebunden, die Fahrbahn an der Einsatzstelle gereinigt und natürlich die Batterie des Unfallfahrzeugs abgeklemmt. Nach ca. anderthalb Stunden war der Einsatz beendet.

Das könnte Sie auch interessieren...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: