Schornsteinbrand in Severinghausen

Am Freitag, dem 22. Januar 2016, wurde die Feuerwehr Vörden um ca. 17 Uhr zu einem Schornsteinbrand nach Severinghausen gerufen.
Dort war an einem Ofen, der mit Holz befeuert wurde, das Ofenrohr zum Schornstein rot glühend geworden und aus einer
Inspektionsklappe zeigten sich Flammen. Die Hausbewohnerin alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Geistesgegenwärtig
entfernte sie die Glut aus dem Ofen in einen Aschekasten und brachte sie ins Freie. Ortsbrandmeister Ralf Bürger
der als erster vor Ort eintraf konnte dadurch schon an die anfahrenden Fahrzeuge melden, das es sich nicht mehr um eine akute
Gefahrensituation handelt. Zusammen mit dem hinzu gerufenen Schornsteinfeger wurde das Ofenrohr gereinigt und von dem
sogenannten Glanzruß befreit. Danach konnten alle Einsatzkräfte wieder einrücken und die Feuerstelle wieder gefahrlos betrieben werden.

  • Einsatzdauer: ca. eine Stunde
  • Im Einsatz waren:
  • Feuerwehr Vörden: Tanklöschfahrzeug, Löschgruppenfahrzeug, Gerätewagen und Einsatzleitfahrzeug mit 17 Einsatzkräften.
  • Bezirksschornsteinfeger aus Damme in Vertretung für den zuständigen Schornsteinfeger
  • Polizei Damme

Das könnte Sie auch interessieren...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .