Verkehrsunfall auf der L78

Am Fr., dem 22.07.2016 wurde die Feuerwehr Vörden um ca. 13 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Auf der Landstraße 78 von Vörden nach Engter war ein Motorradfahrer scheinbar ungebremst auf einen Verkehrsbedingt stehenden PKW der nach links abbiegen wollte aufgefahren. Der 17 jährige Motorradfahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls durch die Heckscheibe in das Innere des PKW katapultiert. Um eine möglichst schonende Rettung durchzuführen wurden durch die die Kräfte der Feuerweh das Dach des PKW zum Teil entfernt. Der Schwerverletzte wurde nachdem er im Rettungswagen erstversorgt war dann mit dem ADAC Rettungshubschrauber ins Marienhospital nach Osnabrück verbracht. Der Fahrer des PKW kam mit dem Schrecken davon.

An Motorrad und PKW entstand jeweils ein Totalschaden in geschätzter Höhe von 10.000 – 12.000 Euro. Für die Zeit des Einsatzes wurde die L78 für ca. 2 Stunden vollgesperrt.

Im Einsatz waren:

  • Feuerwehr Vörden mit vier Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften
  • Malteser Hilfsdienst Damme mit zwei Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug und 6 Einsatzkräften
  • Polizei Neuenkirchen und Damme jeweils mit einem Streifenwagen

Das könnte Sie auch interessieren...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: