Hochwasserschutz in Rieste

Hochwasserschutz in Rieste

Datum: 23. Dezember 2023 um 19:22 Uhr
Dauer: 5 Stunden 53 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung
Einsatzort: Rieste
Mannschaftsstärke: 16
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (ELW), Gator, Löschgruppenfahrzeug (LF8), Mannschaftstransportwagen (MTW), Tanklöschfahrzeug (TLF)


Einsatzbericht:

Am Samstagabend, den 23.12.2023, wurde die Feuerwehr Vörden um 19:22 Uhr zur Unterstützung der Feuerwehr Rieste alarmiert. Der Pegelstand der Hase und anderer Gewässer stieg in Rieste deutlich an und man entschied sich vorbeugende Maßnahmen für den Hochwasserschutz zu ergreifen. Wir bekamen die Aufgabe ein Regenrückhaltebecken an der Maschortstraße um zu pumpen, um ein überlaufen und somit das Volllaufen der angrenzenden Gebäude & Keller zu verhindern. Wir setzten dafür zwei Tragkraftspritzen und eine Chiemseepumpe ein. Nach knapp 3 Stunden war der Auftrag erledigt und wir konnten die Geräte wieder auf die Fahrzeuge verlasten. Anschließend fuhren wir das Feuerwehrhaus Rieste an, wo wir noch leckeren Eintopf von der Feldküche der Feuerwehr Bippen bekamen. Nach dem Essen konnten wir die Heimfahrt nach Vörden antreten und die Geräte tanken und reinigen. So war der Einsatz nach knapp 5 Stunden beendet.

Im Einsatz:
FF Vörden mit ELW 1, TLF 16/24 Tr., LF 8, Gator, MTW & 16 Kameraden
FF Rieste
FF Neuenkirchen
FF Gehrde
FF Bippen
Malteser Alfhausen
THW Quakenbrück & Lohne
DLRG
Diverse andere Kräfte
Art: TH
Alarmierungsgruppen: LG Führung/LG 1 & LG 2
Einsatzende: 01:15 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren …