Fahrzeugbrand auf der A1

Um 10:15 Uhr wurde die FF Vörden zu einem PKW Brand auf der BAB A1 kurz vor der Anschlussstelle Bramsche gerufen. Ein mit zwei Personen besetzter Firmenwagen einer Bremer Firma hatte während der Fahrt im Motorraum zu brennen begonnen. Als der Fahrer das Fahrzeug auf dem Standstreifen abstellte, standen er und sein Beifahrer sofort in einer dichten Rauchwolke und hatten nicht mal die Möglichkeit ihre persönlichen Dinge aus dem Fahrzeug zu nehmen. Die Feuerwehr rückte mit zwei Fahrzeugen ( TLF und GW ) an und hatte nach kurzer Zeit den Brand gelöscht. Glück hatte der Fahrer des Fahrzeuges dennoch, denn bei den Aufräumarbeiten konnten die Reste seiner Jacke vom Rücksitz gesichert werden und erstaunlicher Weise hatten sein Portemonaie mit seinen Papieren ( Karten wie Führerschein, Ausweis, usw. ) in einer Jackentasche das Feuer überstanden. Am Fahrzeug einem Opel ASTRA entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 25.000 €. Während der Lösch- und Aufräumarbeiten musste die rechte Spur in Richtung Münster für ca. eine Stunde gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .