Flächenbrand in Campemoor

Um 11:26 wurde am 04.06.15 die FF Vörden zu einem kleinern Flächenbrand in Campemoor gerufen.
Ein Spaziergänger hatte an einem Wegesrand in der Nähe des „Moorlehrpfades“ einen Flächenbrand gemeldet.
Da sich es sich bei diesem Weg aber um einen für Feuerwehrfahrzeuge nicht befahrbaren Weg handelt und ca. 800 m entfernt war, wurde der für solche Fälle gebaute „Wasserbehälter“ eingesetzt. Dieser Eigenbau der Feuerwehr besteht aus einem 1000 Liter Behälter mit einem Rahmen für eine kleine Motorpumpe und Zubehör und kann über die „Dreipunktbefestigung“ von einer landwirtschaftlichen Zugmaschine aufgenommen werden. Die Befüllung findet dann dort statt, wo für die Fahrzeuge der Feuerwehr der Weg zu Ende ist. Mit diesem Gespann konnte dann das erforderliche Wasser und Equipment zur Einsatzstelle gebracht werden und das Feuer bekämpft werden. Nach ca. 2,5 Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken. Unterstütz wurden die Kräfte auch durch Mitarbeiter des Torfwerkes die auch mit einem Trecker und Anhänger Wasser in Kanister zur Einsatzstelle transportierten.

Im Einsatz waren die FF Vörden: Tanklöschfahrzeug, Löschgruppenfahrzeug mit 12 Einsatzkräften
Die Polizeistation Neuenkirchen: mit einem Streifenwagen
Torfwerk Gramoflor: mit einem Gespann und 3 Mitarbeitern

Das könnte Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .