Seitenstreifenbrand

Seitenstreifenbrand

Datum: 12. August 2022 um 19:07
Dauer: 38 Minuten
Einsatzart: Fehlalarm
Einsatzort: Autobahn
Mannschaftsstärke: 17
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (ELW), Löschgruppenfahrzeug (LF8), Tanklöschfahrzeug (TLF)


Einsatzbericht:

Am Freitagabend, den 12.08.2022, wurde die Feuerwehr Vörden um 19:07 Uhr mit dem Stichwort „F2 Brennt Seitenstreifen BAB km 208“ auf die Autobahn in Fahrtrichtung Osnabrück alarmiert. Da die Autobahn zurzeit auf 3 Spuren ausgebaut wird, fahren die Vördener Kräfte aktuell durch den Baustellenbereich. Auch wenn wie in diesem Fall der Einsatzort hinter der Baustelle sein soll. Das hat den Hintergrund, dass die Feuerwehr im schlechtesten Fall nicht in der 4:0 Führung im Stau stehen bleibt, da in dem Bereich keine Rettungsgasse möglich ist.
Als das erste Fahrzeug bei Kilometer 208 ankam, konnte kein Feuer festgestellt werden. Aber es wurde von den Kameraden ein Trecker auf einem Feld neben der Autobahn bemerkt, der für eine Staubentwicklung sorgte. Auf der weiteren Fahrt bis zur Ausfahrt Bramsche konnte auch kein Feuer festgestellt werden. Wahrscheinlich hat der Anrufer die Staubentwicklung als Brandrauch wahrgenommen und deswegen die Feuerwehr alarmiert. So konnte die Feuerwehr ohne tätig zu werden wieder einrücken.

Im Einsatz:
FF Vörden mit TLF 16/24 Tr., LF 8, ELW 1 und 17 Kameraden
Art: F2
Alarmierungsgruppen: LG Führung/LG 1 & LG 2
Einsatzende: 19:45

Das könnte Sie auch interessieren …