Unbekannte Geruchsentwicklung in Spielcasino

Zu einem Einsatz mit „unbekannter Geruchsentwicklung“ wurde die Feuerwehr Vörden am Samstagabend den 25.03.17 um ca. 22:30 Uhr gerufen. In einem „Spielcasino“ in Hörsten in der Nähe des Autohofes, hatten Mitarbeiter einen undefinierbaren Geruch wahrgenommen und vermuteten einen „Schwelbrand“. Die eintreffenden Einsatzkräfte veranlassten die sofortige Räumung des gesamten Gebäudes. Eine Mitarbeiterin, bei der sich eine Hautreaktion zeigte wurde vom Rettungsdienst übernommen und ins Krankenhaus zur weiteren Untersuchung verbracht. Eine Überprüfung der Räumlichkeiten ergab aber keine Anhaltspunkte für einen vermuteten Schwelbrand oder ähnliches. Auch die Messgeräte zeigten keine außergewöhnlichen Werte an. Durch die Einsatzkräfte wurde in verschiedenen Bereichen die Zwischendecke geöffnet, aber auch hier konnte keine Ursache für die Geruchsbelästigung gefunden werden. Das Gebäude wurde vorsorglich durch einen Überdrucklüfter von außen belüftet und danach wieder an die Mitarbeiter des Betreibers übergeben. Nach ca. zwei Stunden war der Einsatz beendet.

Im Einsatz waren:

  • Feuerwehr Vörden mit: Tanklöschfahrzeug (TLF), Löschgruppenfahrzeug (LF8), Gerätewagen (GW), Einsatzleitwagen (ELW) und 16 Einsatzkräften
  • Malteser Damme mit: Rettungswagen (RTW)
  • Polizei Damme

Das könnte Sie auch interessieren …

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: